Du bist nicht angemeldet | Anmelden oder Registrieren
HomeWillkommen bei Simifilm TexteFilmkritiken und anderes Lesenswertes zum Thema Film Über michAlles über mich LaTeXFür schöne Texte UtopischesDer Blog zu meinem Forschungsprojekt ImpressumRechtliches

Bleib auf dem Laufenden.

Curriculum Vitae

 
Simon Spiegel mit Strohhut
Name: Simon Spiegel, Dr., lic. phil.
Geburtsdatum: 10.Juni 1977
Staatsangehörigkeit: CH/D
Ausbildung
2003–April 2006 Dissertation in Filmwissenschaft: Die Konstitution des Wunderbaren. Zu einer Poetik des Science-Fiction-Films bei Prof. Dr. Margrit Tröhler, abgeschlossen mit insigni cum laude.
April 2004 Kurs „Lehrveranstaltungen planen und durchführen“ Arbeitsstelle für Hochschuldidaktik
21. Juni 2003 Focal-Seminar „Schreiben über schauspielerische Leistung“
September 2000–Juni 2001 Austauschjahr an der Humboldt Universität zu Berlin.
November 1998–Juni 2003 Studium der Germanistik, der Filmwissenschaften und der Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der Universität Zürich. Lizentiatsarbeit: Weisen der Weltdarstellung. Zu einer Theorie wunderbarer Filmgenres (eingereicht bei: Prof. Dr. C. N. Brinckmann). Abgeschlossen mit Summa cum laude.
1997 2 Monate New York Film Academy, Intensive Total Immersion Program.
1988–1996 1988–1996 Realgymnasium Basel, abgeschlossen mit Matura Typus B.
1984–1988 Neubad Nord-Schulhaus
Berufserfahrung
Seit Oktober 2014 Mitherausgeber der Zeitschrift für Fantastikforschung
Seit Juni 2014 Wissenschaftlicher Mitarbeiter (75%) am Seminar für Filmwissenschaft der Universität Zürich im Rahmen des SNF-Forschungprojekts Alternative Weltentwürfe: Der politisch-aktivistische Dokumentarfilm (Habilitationsprojekt)
Oktober 2009–Dezember 2016 Konzeptionelle und redaktionelle Arbeit im Rahmen des Relaunches der Website des Migros-Kultprozent.
2008–2014 Délégué general der Semaine de la critique des Internationalen Filmfestivals von Locarno.
Mai 2012–April 2014 Wissenschaftlicher Mitarbeiter (20%) am Seminar für Filmwissenschaft der Universität Zürich im Rahmen des SNF-Forschungprojekts Analog/Digital.
Juni 2011–Juni 2013 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institute for the Performing Arts and Film der Zürcher Hochschule der Künste.
2010–2013 Freier Mitarbeiter Filmredaktion Neue Zürcher Zeitung.
April–September 2008 20% Oberassistenz am Institut für Filmwissenschaft der Universität Zürich, zuständig für IT-Support.
Seit 2007 Freier Mitarbeiter Filmbulletin.
April 2007–Oktober 2009 Redaktor beim jüdischen Wochenmagazin tachles; zuständig für das Recherchieren, Verfassen und Redigieren von Artikeln und Kurzmeldungen in allen Ressorts sowie für Bildrecherche und Schlussproduktion.
2006–2009 Freier Mitarbeiter Filmredaktion Blick.
Oktober 2006–September 2007 30% Oberassistenz am Institut für Filmwissenschaft der Universität Zürich, zuständig für IT-Support.
April–Juli 2006 IT-Support am Institut für Filmwissenschaft der Universität Zürich.
2006–2016 Freier Mitarbeiter Filmredaktion Basler Zeitung.
2005–2012 Freier Mitarbeiter cineman.ch.
2004–2006 Freier Mitarbeiter Filmredaktion Züritipp
Seit Sommer 2003 Freier Mitarbeiter Filmredaktion Basellandschaftliche Zeitung
1999–2004 Mitarbeit bei der Filmstelle VSETH/VSU, zuständig für Programmheftredaktion und Filmvorführung.
2000 Theaterinszenierung der Nashörner von Eugene Ionesco mit dem Jugendtheater der Israelitischen Gemeinde Basel.
1998–2003 Teilzeitstelle als Cutter bei Becker Audio-Visuals.
1996–1997 9 Monate Praktikum in der Filmproduktion Becker Audio-Visuals in Zürich.
Lehrveranstaltungen
Frühlingssemester 2017 Lektürekurs: Genretheorie am Seminar für Filmwissenschaft UZH.
Herbstsemester 2017 BA-Seminar: Das Nicht-Faktuale im Dokumentarfilm am Seminar für Filmwissenschaft UZH.
Herbstsemester 2014 BA-Seminar: Jim Jarmusch am Seminar für Filmwissenschaft UZH.
Herbstsemester 2013 BA-Seminar: Virtuelle Realitäten, Traumwelten und andere multiple Diegesen am Seminar für Filmwissenschaft UZH.
Herbstsemester 2013 Blockseminar Filmanalyse im BA-Studiengang Szenographie der ZHdK.
Herbstsemester 2012 Blockseminar Filmanalyse im BA-Studiengang Szenographie der ZHdK.
Herbstsemester 2012 Blockseminar Genretheorie im BA-Studiengang Film der ZHdK.
Herbstsemester 2011 Lektürekurs: Genretheorie.
Frühlingssemester 2011 Netzwerk CH – Kolloquium Filmtheorie: Theorie und Geschichte der Filmdramaturgie.
Herbstesemester 2009 Proseminar: Der Science-Fiction-Film (gemeinsam mit Robert Blanchet) am Seminar für Filmwissenschaft UZH.
Frühlingssemester 2009 Lektürekurs: Genretheorie am Seminar für Filmwissenschaft UZH.
Sommersemester 2008 Proseminar: Jenseits des Realistischen am Seminar für Filmwissenschaft UZH.
Wintersemester 2007 Proseminar: Der amerikanische Independent-Film (gemeinsam mit Robert Blanchet) am Seminar für Filmwissenschaft UZH.
Sommersemester 2007 Proseminar: Stanley Kubrick am Seminar für Filmwissenschaft UZH.
Wintersemester 2004/05 Proseminar: Der Science-Fiction-Film am Seminar für Filmwissenschaft UZH.
Sommersemester 2002 Leitung des Tutorats zum Lektürekurs Fiktionstheorien und mögliche Welten bei PD Dr. Margrit Tröhler am Seminar für Filmwissenschaft UZH.
Weitere Aktivitäten
Mitglied Vorstand Fantoche, internationales Festival für Animationsfilm.
Mitglied SVFJ Schweizerischer Verband der Filmjournalisten.
Mitglied der Schweizer Filmakademie.
Mitglied der Gesellschaft für Fantastikforschung.
Mitglied der Science Fiction Research Association.
Miglied der DANTE, Deutschsprachige Anwendervereinigung TeX e.V..
Auszeichnungen
«Prix Pathé» 2017 in der Kategorie «Grand prix» für «Die Dramaturgie des Realen», erschienen im Filmbulletin 4/2016.
Nomination für den Deutschen Phantastik Preis in der Kategorie «Bestes Sekundärwerk» für Die Konstitution des Wunderbaren.
Sprachen
Deutsch, Muttersprache
Englisch
Französisch