Du bist nicht angemeldet | Anmelden oder Registrieren
HomeWillkommen bei Simifilm TexteFilmkritiken und anderes Lesenswertes zum Thema Film Über michAlles über mich LaTeXFür schöne Texte UtopischesDer Blog zu meinem Forschungsprojekt ImpressumRechtliches

Bleib auf dem Laufenden.

Kindergarten-Kino – Daddy Day Care von Steve Carr

Der erfolgreiche Werbefachmann Charlie Hinton (Eddie Murphy) verliert überraschend seinen Job und damit auch ein gutes Stück seines Selbstbewusstseins. Da von nun an Gattin Regina arbeiten geht, das Geld für eine anständige Tagesschule für Sohnemann Ben aber dennoch nicht reicht, kommt Charlie auf eine gloriose Idee: Gemeinsam mit seinem ebenfalls arbeitslosen Kollegen Phil (Jeff Garlin) stellt er einen Kinderhort auf die Beine; dass beide keine Ahnung von Kindererziehung haben, ist nebensächlich.

Daddy Day Care funktioniert nach altbekanntem Schema: Am Anfang tanzen die kleinen Racker den beiden Männern gehörig auf der Nase rum und sorgen für ein schönes Chaos: Vasen werden zerdeppert, Gardinen als Klettergerüst missbraucht, einige Blumenbeete müssen dran glauben und Charlie und Phil sind hoffnungslos überfordert. Mit der Zeit entdecken die nur auf Erfolg ausgerichteten Männer aber die Freuden der Vaterliebe, man kommt sich näher, die Rasselbande wird ganz handzahm und brav, und zum Schluss wissen wir alle, dass ein Kinderlachen jedes Spitzengehalt aufwiegt.

Der Film erhebt nie den Anspruch auf Originalität. In schön regelmässigem Rhythmus wechselt sich nicht zu anarchistischer Klamauk mit Sentimentalem ab, und grosse Kinderaugen garantieren den nötigen Knuddel-Faktor. An Charlies Seite sorgt neben dem übergewichtigen und tolpatschigen Phil der etwas degenerierte „Star Trek“-Fan Marvin für ein paar nette Sprüche, und auch ein Bösewicht darf nicht fehlen – die gemeine Direktorin einer besonders teuren und auf Disziplin ausgerichteten Tagesschule.

Daddy Day Care ist routiniert heruntergekurbelte Dutzendware, ein Film, wie wir ihn schon unzählige Male gesehen haben, in jeder Beziehung vollkommen vorhersehbar. Immerhin: Eddie Murphy hält sich für einmal erstaunlich zurück, es gibt ein paar ganz nette Lacher, eine Handvoll Dämliches und viel zum Wohlfühlen, auf Überraschungen wartet man aber vergebens. Ein Muss ist Daddy Day Care für niemanden, selbst Kindernarren können getrost warten, bis der Film am Fernsehen gezeigt wird.

Dady Day Care in der Internet Movie Database

Kommentar schreiben

HTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>